Kategorien

Wie wird die Qualität von terracult Torf und Substraten sichergestellt?

Wie wird die Qualität von terracult Torf und Substraten sichergestellt?

terracult hat in Zusammenarbeit mit der unabhängigen Beratungsfirma Horticon einheitliche Richtlinien zur Qualitätssicherung für Torfprodukte und Torf-Kultur-Substrate definiert. Die Richtlinien entsprechen generell dem Stand der heute allgemein gültigen Richtlinien der Gütegemeinschaft für Substrate und Torf. Für jedes unserer Produkte erhalten Sie ein Stammdatenblatt mit den Kenndaten, der Rezeptur und den Qualitätskriterien. Auf dem dazu gehörigen Messdatenblatt werden die Messwerte der jeweiligen Charge eingetragen. Durch einen Vergleich dieser Messwerte mit den daneben stehenden Werten für den Toleranzbereich, kann man sofort Fehler bzw. Abweichungen erkennen. Im Betriebslabor werden bei jeder Charge pH-Wert, EC-Wert, Körnung und Volumengewicht gemessen und dokumentiert. Die Messung der Körnung / Fraktion ist, wie bei den Torfprodukten ein wichtiger Indikator für die physikalischen Qualitätseigenschaften. Neben der Kontrolle der Qualität der Ernte in der Miete, und deren witterungsbedingten Veränderungen, werden die jeweiligen Chargen, insbesondere auf Einhaltung der Normen (Unterkorn und Überkorn) kontrolliert werden. Um einen etwaigen Mangel oder Fehler später, wenn die Ware bereits beim Kunden ist, zu analysieren erhält jede Verpackungseinheit eine entsprechende Deklaration. In Verbindung mit dem Lieferschein kann somit zu jeder Zeit das Herstellerwerk, Liefer- und Produktionsdatum eindeutig ermittelt werden.

Hinweis!

Klicken Sie hier, um zu unserem allgemeinen FAQ-Bereich zu gelangen.